Airbeat One 2022: So spektakulär war Norddeutschlands größtes EDM-Festival

La Dolce Vita bei der Airbeat One

Vom 6. bis 10. Juli 2022 wurde Neustadt-Glewe in Mecklenburg-Vorpommern wieder in den höchsten Eskalationsmodus versetzt. Das Airbeat One Festival feierte seine 19. Ausgabe und begrüßte alle Raver im unbeschwerten italienischen Flair.

Dieser zeigte sich natürlich auf musikalischer Ebene, aber auch in puncto Design, Freizeitangebote und Kulinarik. Lediglich das Wetter konnte nicht in vollen Zügen mitziehen.

Mega-Shows in jedem Genre: Das waren die besten Airbeat One Sets

Schon vor Beginn des Festivals war klar, dass die Airbeat eine weitere Ausgabe voller Hochkaräter mit sich bringen würde. Es warteten exklusive Deutschland-Auftritte von unter anderem Marshmello und 3 Are Legend auf die EDM-Fans und ein Timetable, der für jeden Geschmack etwas in petto hatte.

Hervorheben möchten wir dabei die Sets von Quintino, Armin van Buuren und Sub Zero Project. Ersterer lieferte gleich beim Pre-Opening am Mittwoch einen grandiosen Einstieg ins Festivalgeschehen und zog die Leute mit feinstem Bigroom-Techno in den Bann. Armin van Buuren spielte stattdessen kurz vor dem Mainstage-Closing am Samstag, aber dafür anderthalb Stunden voller Trance-Energie. Mit Blick auf die gigantische Mainstage inklusive Lasershow und Feuerwerk war das ein absoluter Highlight-Moment! Für alle Hardstyle-Liebhaber sorgten Sub Zero Project am Freitag ab Sekunde eins für totalen Abriss. Neben Tracks wie „HALO“, spielten die Jungs auch Songs ihres neuen Albums „Renaissance Of Rave“.

<svg height=”50px” version=”1.1″ viewbox=”0 0 60 60″ width=”50px” xmlns=”https://www.w3.org/2000/svg” xmlns:xlink=”https://www.w3.org/1999/xlink”><g fill=”none” fill-rule=”evenodd” stroke=”none” stroke-width=”1″><g fill=”#000000″ transform=”translate(-511.000000, -20.000000)”><g><path d=”M556.869,30.41 C554.814,30.41 553.148,32.076 553.148,34.131 C553.148,36.186 554.814,37.852 556.869,37.852 C558.924,37.852 560.59,36.186 560.59,34.131 C560.59,32.076 558.924,30.41 556.869,30.41 M541,60.657 C535.114,60.657 530.342,55.887 530.342,50 C530.342,44.114 535.114,39.342 541,39.342 C546.887,39.342 551.658,44.114 551.658,50 C551.658,55.887 546.887,60.657 541,60.657 M541,33.886 C532.1,33.886 524.886,41.1 524.886,50 C524.886,58.899 532.1,66.113 541,66.113 C549.9,66.113 557.115,58.899 557.115,50 C557.115,41.1 549.9,33.886 541,33.886 M565.378,62.101 C565.244,65.022 564.756,66.606 564.346,67.663 C563.803,69.06 563.154,70.057 562.106,71.106 C561.058,72.155 560.06,72.803 558.662,73.347 C557.607,73.757 556.021,74.244 553.102,74.378 C549.944,74.521 548.997,74.552 541,74.552 C533.003,74.552 532.056,74.521 528.898,74.378 C525.979,74.244 524.393,73.757 523.338,73.347 C521.94,72.803 520.942,72.155 519.894,71.106 C518.846,70.057 518.197,69.06 517.654,67.663 C517.244,66.606 516.755,65.022 516.623,62.101 C516.479,58.943 516.448,57.996 516.448,50 C516.448,42.003 516.479,41.056 516.623,37.899 C516.755,34.978 517.244,33.391 517.654,32.338 C518.197,30.938 518.846,29.942 519.894,28.894 C520.942,27.846 521.94,27.196 523.338,26.654 C524.393,26.244 525.979,25.756 528.898,25.623 C532.057,25.479 533.004,25.448 541,25.448 C548.997,25.448 549.943,25.479 553.102,25.623 C556.021,25.756 557.607,26.244 558.662,26.654 C560.06,27.196 561.058,27.846 562.106,28.894 C563.154,29.942 563.803,30.938 564.346,32.338 C564.756,33.391 565.244,34.978 565.378,37.899 C565.522,41.056 565.552,42.003 565.552,50 C565.552,57.996 565.522,58.943 565.378,62.101 M570.82,37.631 C570.674,34.438 570.167,32.258 569.425,30.349 C568.659,28.377 567.633,26.702 565.965,25.035 C564.297,23.368 562.623,22.342 560.652,21.575 C558.743,20.834 556.562,20.326 553.369,20.18 C550.169,20.033 549.148,20 541,20 C532.853,20 531.831,20.033 528.631,20.18 C525.438,20.326 523.257,20.834 521.349,21.575 C519.376,22.342 517.703,23.368 516.035,25.035 C514.368,26.702 513.342,28.377 512.574,30.349 C511.834,32.258 511.326,34.438 511.181,37.631 C511.035,40.831 511,41.851 511,50 C511,58.147 511.035,59.17 511.181,62.369 C511.326,65.562 511.834,67.743 512.574,69.651 C513.342,71.625 514.368,73.296 516.035,74.965 C517.703,76.634 519.376,77.658 521.349,78.425 C523.257,79.167 525.438,79.673 528.631,79.82 C531.831,79.965 532.853,80.001 541,80.001 C549.148,80.001 550.169,79.965 553.369,79.82 C556.562,79.673 558.743,79.167 560.652,78.425 C562.623,77.658 564.297,76.634 565.965,74.965 C567.633,73.296 568.659,71.625 569.425,69.651 C570.167,67.743 570.674,65.562 570.82,62.369 C570.966,59.17 571,58.147 571,50 C571,41.851 570.966,40.831 570.82,37.631″></path></g></g></g></svg>

Ein Beitrag geteilt von Armin van Buuren (@arminvanbuuren)

Zum Entdecken und Staunen: das Festivalgelände der diesjährigen Airbeat One

Wie schon in den Jahren zuvor konnte die Airbeat One 2022 ebenfalls mit ihrer Mainstage beeindrucken. Angelehnt ans Motto Italien erstrahlte sie in 44 Metern Höhe in Form des Mailänder Doms und brachte eine Menge Details mit sich.

Diese Liebe fürs Detail zog sich auch über den weiteren Verlauf des Geländes. Über riesige Blumen und Fliegenpilze, einen Airbeat-One-Schriftzug bis hin zur aufwendig gestalteten Goa-/Trance-Stage gab es viele Höhepunkte zu entdecken. Hiermit hat der Veranstalter in Sachen Dekoration eine deutliche Entwicklung aufgezeigt. Ein Hingucker war außerdem die Gladiator Stage, die dieses Jahr von der Airbeat selbst in Kooperation mit Q-dance entworfen wurde.

Wer nicht nur Musik erleben wollte, konnte auf dem großen Festival-Areal ebenso das sogenannte „Fun Flat“-Ticket und damit sämtliche Fahrgeschäfte nutzen oder über die Essensmeile schlendern.

Dauerparty trotz vieler Schauer: Beim Camping ging es richtig ab!

Vermutlich wäre ein Festival-Camping ohne Regenschauer kein richtiges Festival-Camping. Deshalb konnte auch bei der Airbeat 2022 nicht ganz darauf verzichtet werden. Die Wetterfront wechselte alle vier Tage tagsüber im Dauertakt – nachts blieb es trocken, aber kalt.

Doch das änderte nichts an der Stimmung der Raver, die auch das Camping in Anspruch nahmen. Überall wurde ab vormittags laut beschallt, „Layla“ mitgegrölt und gefeiert. Nur die Sanitäranlagen und langen Schlangen bei der Bändchenvergabe stellten für einige keinen Grund zum Feiern dar – hier gab es im Nachhinein Kritik auf Social Media.

Dafür punktete aber der neue LIDL-Supermarkt, den der Veranstalter auf dem Main Camping aufgestellt hat. Zu fairen Preisen gab es hier alles, was das Camper-Herz begehrt und selbst kaputte Isomatten oder Zelte konnten hier leicht ersetzt werden. Die dazugehörige Stage war oft auch gut besucht und bot die passende Beschallung zum Shopping.

Fazit

Die Airbeat One hat im Vergleich zu den vorherigen Ausgaben 2022 definitiv einen draufgesetzt. Das Line-Up blieb auf konstant hohem Level, mit vielen Top-Sets, aber vor allem die Geländegestaltung konnte ein neues Niveau des Festivals aufzeigen. Auch wenn es hier und da in der Camping-Organisation noch Luft nach oben gab, war das Festival absolut einen Besuch wert und sollte für alle EDM-Fans auf der To-do-Liste stehen.

Wer mehr Einblicke haben möchte, sollte unbedingt bei unserem Airbeat One Story-Highlight auf Instagram vorbeischauen!

Fotocredits: Airbeat One, Steffen Schulze, Julia Keiser