Amsterdam Dance Event 2022: Mehr als 80 weitere Künstler angekündigt

Amsterdam Dance Event: Dieses Jahr wieder vollständig zurück

Die vergangenen zwei Jahre waren auch für die Veranstaltungsbranche alles andere als leicht. Aufgrund der Pandemie konnte das Amsterdam Dance Event 2020 nicht stattfinden. Auch 2021 war die Veranstaltung noch nicht im vollen Umfang zurück, da das Nachtleben in Amsterdam gewissermaßen nicht möglich war. Dieses Jahr soll wieder alles so wie vor der Coronapandemie sein. Das heißt: Tagsüber finden Konferenzen und Panels mit interessanten Speakern statt und abends kann zu bester elektronischer Musik getanzt werden. 

ADE 2022 kündigt weitere Künstler an

Nun hat das ADE mehr als 80 weitere Künstler vorgestellt, die im Oktober an der Veranstaltung teilnehmen werden. Nach eigenen Angaben sind dies gerade mal 8 % aller Acts. Bei über 200 Veranstaltungsorten, die im Laufe einer Woche bespielt werden, ist die große Anzahl an Künstlern natürlich auch kein Wunder.

Die erste große Welle umfasst: 

8Kays, Afra, Afrojack, Alan Walker, Alison Swing, Anetha, Armin van Buuren, ARTBAT, BELLA, Ben Böhmer, Blawan, Camo & Krooked, Cassie Raptor, Charmaine, Cincity, CloZee, Courtesy, Cynthia Spiering, Dasha Rush, Degs, DJ Stingray 313, Ellen Allien, ERIS, Fatima Hajji, Fatima Yamaha, Flava D, Floating Points, Freddy K, Fumiya Tanaka, Gyedu-Blay Ambolley, HAAi, Héctor Oaks, Henrik Schwarz, Jameszoo, Jamie Jones, Jayda G, Jonas Blue, Joost van Bellen, Juliet Fox, Karim Soliman, KI/KI, Leeza Pritychenko, Lessss, Logic1000, Louisahhh, Maceo Plex, Metropole Orkest, Mirella Kroes, Molly, Nick Verstand, Nils Frahm, Ø [Phase], Oliver Heldens, Palms Trax, Pan-Pot, Parfait, Patrice Bäumel, Paula Temple, ROD, Rødhåd, Sam Feldt, Sara Landry, Sasha, Satori, Satoshi Tomiie, Seth Troxler, Shermanology, Shinedoe, SNTS, Somniac One, Speedy J, Spekki Webu, SPFDJ, Super Étoile de Dakar, Suzanne Ciani, Tamara Shogaolu, The Blessed Madonna, Tiësto, Tsepo, Van Anh, Vanity Roxane, Vitalic, Vladimir Dubyshkin, Worakls, and Youssou N’Dour.

Das Amsterdam Dance Event findet dieses Jahr vom 19. – 23. Oktober statt und  viele weitere Namen werden noch angekündigt. Im Festival-Programm seht ihr genau, was bis jetzt alles angekündigt wurde und wann die Events stattfinden.

Fotocredit: Mark Richter