Avicii-Doku „True Stories“ hat sich für eine Oscar-Nominierung qualifiziert!

True Stories trifft auf die Oscars?

Erst vor wenigen Stunden hat Filmproduzent Levan Tsikurishvili bekannt gegeben, dass “True Stories”  für die Oscars nomiert worden sei. In seinem emotionalen Post auf Instagram gibt er die News Preis und denkt an die harte, aber schöne Zeit mit Tim Bergling zurück.

Zudem macht Tsikurishvili klar, dass es gerade jetzt nötig sei, mehr aufeinander zu achten. Er hoffe auch durch die Doku im Musik-Business ein Umdenken initiiert zu haben. Überdies verrät der Filmproduzent, dass es die Dokumentation nun in New York und Los Angeles in ausgewählten Kinos zu sehen gäbe.

Avicii

True Stories bald wieder auf Netflix zu sehen?

Die Speakulationen häufen sich nun auch weiter, denn Tsikurishvili heizt die Gerüchteküche an. Erst am 23. Oktober hatte er ein verschwommenes Bild auf seinem Instagram Account gepostet, das den Untertitel „Watch out!!!“ #somethingiscomingsoon #ATS“ trägt. Mit #ATS könnte „Avicii True Stories“ gemeint sein – ob es sich allerdings wirklich um die Dokumentation, oder ein anderes Projekt handelt, bleibt noch abzuwarten…

In diesem Sinne, hoffen wir, dass „True Stories“ es zu den diesjährigen Oscars schafft und wir diese gelungene Dokumentation in Gedenken an Tim vielleicht schon bald wieder auf Netflix und in den europäischen Kinos zu sehen bekommen können.

Avicii

Fotocredits: Rukes