Checklist: So vergesst ihr nichts beim Packen fürs Festival!

Alles dabei? – Was muss mit aufs nächste Festival?

Die Festivalsaison ist in vollem Gange. Solltet ihr auch schon ein Ticket für euer Lieblingsevent haben, könnt ihr euch langsam Gedanken übers Taschepacken machen. Was muss unbedingt mit? Was lasst ihr besser zuhause? Wir haben hier ein paar Tipps für euch.

Gute Vorbereitung ist alles

Strohhut und Sonnenbrille oder Regenponcho und Gummistiefel? Ein Blick in den Wetterbericht hilft euch schon mal bei der Wahl der richtigen Klamotten. Allerdings gilt grundsätzlich: Eure Tasche sollte alles Wichtige enthalten, aber auch nicht unnötig überladen sein. Wem es hilft, der kann zum Beispiel auf verschiedene Checkliste zurückgreifen, die im Netz kursieren.

Die Liste von Festival Stories bietet zum Beispiel eine praktische Unterteilung nach Männlein und Weiblein. Bei der interaktiven Liste von idealo könnt ihr wiederum direkt anklicken, was ihr mitnehmen wollt und sogar die Preise sehen, falls ihr noch was kaufen müsst. 

Festival

Was mit muss und was lieber daheim bleiben sollte

Zu den Must-Haves zählen ohne Zweifel das Ticket, Personalausweis, Bargeld und euer Handy. Allerdings können – besonders nachts – auch Ohrstöpsel und eine Taschenlampe sehr nützlich sein. Wenn ihr euer Handy mitnehmt, denkt auf jeden Fall auch an eine Powerbank. Ihr wollt schließlich nicht die ganze Zeit damit verbringen, eine Steckdose zu suchen.

Ebenso sollten ein paar Hygieneartikel den Weg in eure Taschen finden. Dazu gehören zum Beispiel Deo, Sonnencreme und Insektenschutz. Um gegen den Hunger gewappnet zu sein, empfiehlt sich außerdem ein Grill, inklusive Anzünder, Kohle, Besteck, Dosenöffner und Kühltasche. Allerdings solltet ihr euch vorher informieren, ob offenes Feuer bzw. Grillen auf dem Campinggelände des Festivals überhaupt gestattet ist.

Zu guter Letzt ein Hinweis zu euren Lieblingsmarkensachen oder teurer Elektronik: Lasst sie lieber zuhause! Sie würden auf dem Festival sowieso nur eine untergeordnete Rolle spielen. 

Credits: idealo.defestival-stories.de