Das Set zum Sonntag: Sonnenaufgang mit Quintino auf dem Neversea Festival

Quintino auf dem Neversea Festival 2022

Mit gerade einmal 18 Jahren wurde der heute 36-jährige Quintino von Laidback Luke entdeckt. Seitdem geht es für ihn steil nach oben und seine Songs sind von den größten Festivals dieser Welt nicht mehr wegzudenken. Sei es sein Nummer-Eins-Hit „Epic“ mit Sandro Silva, „Devotion“, „How It’s Done“ oder Collabs mit Hardwell wie „Reckless“, „Baldadig“ und mehr. Der Niederländer steht vor allem für energiegeladenen Bigroom- und Electro-Sound, kann aber gerne auch mal anders. Das hat er 2019 zum Beispiel auf seinem Debütalbum „Bright Nights“ gezeigt.

Aktuell tourt Quintino quer durch die Welt und war in den vergangenen Wochen unter anderem auf dem World Club Dome, auf der Airbeat One und auf dem Neversea Festival zu Gast. In Rumänien spielte der Niederländer sogar bis in den Sonnenaufgang hinein. Doch nicht nur eine sehenswerte Kulisse war geboten, auch musikalisch heizte er den Besuchern auf der Mainstage des Neversea Festivals ordentlich ein.

Zum Start gabs gleich mal seine neue Single „No Time“ zu hören, gefolgt von seinem Hit „Epic“ im Mashup mit „Mammoth“. Danach war auch schon klar, auf welche Reise der DJ und Produzent die Crowd in den nächsten 90 Minuten mitnehmen würde: Zum Mainstage-Closing am Freitag noch einmal richtig abgehen! Im weiteren Verlauf gabs viele Quintino-Tracks und einige EDM-Klassiker wie „Pursuit Of Happiness“ oder „Titanium“ auf die Ohren. Und selbstverständlich hatte Quintino auch brandneue Songs mit im Gepäck. Der Niederländer spielte unter anderem eine neue Collab mit Dimitri Vegas & Like Mike sowie eine mit Maddix.

Fotocredit: Alive Coverage