Kehrt Alesso jetzt zum Progressive House zurück?

Stilwechsel bei Alesso angesagt?

Der schwedische DJ, der mit bürgerlichem Namen Alessandro Lindblad heißt, konnte sich in der letzten Zeit mit Songs wie „Let Me Go“ mit Hailee Steinfeld oder „Is That For Me“ mit Anitta in den Charts platzieren. Dabei tauchte der Künstler in EDM und Pop Gewässer ab und nahm Abstand von seiner Königsdisziplin – dem Progressive House Genre. 

Nun verrät der Künstler seinen Fans via Instagram aber, dass er an einer neuen Musikrichtung arbeite. In dem Post spricht der Schwede auch davon, dass ihn sein neues Unterfangen an seine musikalischen Anfänge erinnere und geht dabei sogar noch einen Schritt weiter: Alesso meint grade an der besten Musik zu arbeiten, die er jemals produziert hätte.

Alesso

Was hat das zu bedeuten?

Möglicherweise war der Post ein erster Hinweis darauf, dass Alesso zum Progressive House Genre zurückkehrt. Ob er wohl versucht an Erfolge wie “Calling (Lose My Mind)” anzuknüpfen? Oder war doch alles nur ein PR-Gag?

Zurzeit lässt Alesso noch keine genauen Details über das Unterfangen durch die Sozialen Medien durchdringen – wir dürfen vorerst gespannt bleiben und müssen uns wohl in Geduld üben.

Credit: Rukes, Alesso @ Instagram