Tomorrowland 2024: Die Swedish House Mafia & David Guetta kehren zurück

Das sind die ersten Namen aus dem Tomorrowland Line-up 2024

Die Rückkehr der Swedish House Mafia und David Guettas Comeback markieren einen Meilenstein für das Tomorrowland, das 2024 sein 20-jähriges Bestehen feiert. Neben diesen elektronischen Größen haben die Veranstalter außerdem folgende Künstler vor der offiziellen Line-up-Ankündigung bekannt gegeben: Alesso, Amber Broos, Bonobo, Boris Brejcha, DJ Heartstring, Hardwell, Indira Paganotto, Keinemusik und MANDY.

Tomorrowland Line-up erste Namen

Die Swedish House Mafia wird damit zum ersten Mal seit 2012 wieder auf dem Tomorrowland auftreten und David Guetta feiert sein Comeback, nachdem er 2019 zuletzt in Boom dabei war sowie 2020 beim virtuellen TML-Event.

Fans weltweit warten gespannt auf die vollständige Veröffentlichung des Line-ups, aber schon jetzt ist klar: Das Tomorrowland 2024 verspricht eine epische Reise durch die Welt der elektronischen Musik zu werden und die Auftritte der Swedish House Mafia und David Guetta sind nur der Anfang dieses musikalischen Abenteuers.

Fotocredit: Rukes

Produzenten-Legende Frank Farian ist mit 82 Jahren gestorben

Erfolgsproduzent Frank Farian ist tot

In einer traurigen Nachricht für die Musikwelt verabschieden wir uns von einem Giganten der deutschen Musikproduktionsszene. Frank Farian, der visionäre Produzent, der mit seinen kreativen Geniestreichen die Grenzen der Musik neu definierte, ist im Alter von 82 Jahren in seinem Apartment in Miami friedlich eingeschlafen. Seine Familie bestätigte diese traurige Nachricht.

Geboren am 18. Juli 1941 als Franz Reuther in Kirn an der Nahe, hinterlässt Frank Farian ein beeindruckendes Erbe von mehr als 800 Millionen verkauften Tonträgern. Sein musikalisches Vermächtnis erstreckt sich über mehrere Jahrzehnte und beeinflusst Generationen von Künstlern weltweit.

Die musikalische Reise von Frank Farian begann bereits 1961 mit der Gründung seiner ersten Band, der Rock’n’Roll-Gruppe „Frankie und die Schatten“. Sein Aufstieg zum Ruhm begann in den späten Sechzigern, als er als Solokünstler seinen ersten Plattenvertrag unterzeichnete. 1976 erklomm er die Spitze der Charts mit dem Nummer-1-Hit „Rocky“. Doch es sollte erst der Anfang einer kometenhaften Karriere sein.

Höhen und Tiefen in den 80ern

In den folgenden Jahren schuf Farian die legendäre Disco-Formation Boney M., die weltweit über 150 Millionen Tonträger verkaufte. Hits wie „Rasputin“, „Rivers of Babylon“, „Daddy Cool“ und „Ma Baker“ katapultierten die Gruppe in den musikalischen Olymp.

Die Krönung seiner Erfolge erfolgte mit „Mary’s Boychild“, das als meistverkaufte Single aller Zeiten einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde erhielt. Doch die Achtziger brachten nicht nur Höhen, sondern auch eine Kontroverse mit sich. Das Pop-Duo Milli Vanilli, dessen Hits wie „Girl you know it’s true“ die Charts stürmten, erwies sich später als große Mogelpackung. Der Erfolg basierte auf Playback-Gesang, während die Künstler Fab Morvan und Rob Pilatus lediglich synchron die Lippen zu den Songs bewegten.

Die Geschichte von Milli Vanilli wird derzeit im Kino unter dem Titel „Girl you know it’s true“ erzählt, wobei Frank Farian von Matthias Schweighöfer dargestellt wird. Eine Erinnerung an die Höhen und Tiefen eines einzigartigen Kapitels in der deutschen Musikgeschichte.

Trotz der Kontroversen bleibt Frank Farians Einfluss unbestreitbar. Während seiner langen Karriere kollaborierte er mit Größen wie Stevie Wonder, Meat Loaf, Terence Trent D’Arby, La Bouche, No Mercy, Far Corporation und vielen anderen. Zuletzt arbeitete er an neuen Projekten für No Mercy und plante die Produktion eines bahnbrechenden Musicals. Gleichzeitig entwickelte er eine sechsteilige TV-Serie, die sein musikalisches Erbe feiern sollte.

Die Frank Farian Foundation, die nun diese Projekte in seinem Sinne fortsetzen wird, trägt die Verantwortung, das Vermächtnis dieses Ausnahmetalents am Leben zu erhalten. Die Welt mag Frank Farian verloren haben, aber seine Musik wird weiterhin in den Herzen der Menschen tanzen, und sein Einfluss wird in der Musikgeschichte für immer verewigt bleiben.

Fotocredit: IMAGO / Becker&Bredel

Twister-Dance: Disco in Sande ist vollständig abgebrannt

Diskothek Twister-Dance abgebrannt – Brandursache unklar

Im Zuge des nächtlichen Brandes in einer Diskothek in Sande haben Brandursachenermittler der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland ihre Arbeit aufgenommen. Unter Einsatz verschiedener Mittel, darunter einer Drohne für hochauflösende Aufnahmen, versuchen sie die bislang unbekannte Brandursache zu klären. Ein Bagger reißt derzeit die Reste der Diskothek ab. Eine Gefahr für Anwohner bestehe nicht, hieß es. Die Gehwege in der Nähe des Brandortes seien vorsorglich gesperrt worden.

Bereits bei der Ankunft der Feuerwehr schlugen Flammen aus dem Dachstuhl der Diskothek. Aufgrund von Verpuffungen, verursacht durch Gasflaschen, Pyrotechnik und Batteriespeicher, gestalteten sich die Löscharbeiten als kompliziert. Ein kontrolliertes Abbrennen des Gebäudes wurde als notwendig erachtet, um weiteren Schaden zu vermeiden. Glücklicherweise wurden keine Verletzten gemeldet.

Erste Schätzungen der Polizei gehen von einem Schaden im hohen sechsstelligen Bereich aus. Die Betreiber der Diskothek äußerten sich bestürzt und entfernten sämtliche Veranstaltungen von ihrer Website.

Stephan Eiklenborg, der Bürgermeister von Sande, reflektiert seine persönlichen Erinnerungen an die Diskothek und betont deren Bedeutung als einen Ort, der für viele wie ein zweites Zuhause war. Der tragische Verlust wird auch von der Community geteilt, die in sozialen Medien ihre tiefen Emotionen und Erlebnisse mit dem Veranstaltungsort teilt.

Auf Facebook erhielt die Disco unter einem Beitrag zum Brand zahlreiche Kommentare. So sprechen die Nutzer unter anderem von einem „Schock“, einem „riesigen Verlust“ und von „Tränen in den Augen“, als sie die Nachricht erreicht hat. Sie tauschen auch Erinnerungen an die Disco aus: „Was wir dort alles erlebt haben, unsere komplette Jugend hat sich dort an den Wochenenden abgespielt“, schreibt eine Nutzerin.

Fotocredit: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland

Nach schwerem Verkehrsunfall: Jerome ist außer Lebensgefahr

Kontor-Aushängeschild Jerome liegt nach Verkehrsunfall im Krankenhaus

Mit Songs wie „Light“, „Take My Hand“, „Lonely“ oder auch „You & Me“ hat Jerome in den vergangenen Jahren die Dance-Szene wie im Sturm erobert. Sein unverwechselbarer Mix aus Techno, Hardstyle, Hard Dance und Uptempo ist ein Garant für jedes Festival, Open-Air oder Club-Event – kein Wunder also, dass der Hamburger in der Vergangenheit auf allen wichtigen Festivals und Bühnen stand, wie zum Beispiel Parookaville, Airbeat One, Nature One, SonneMondSterne oder auch als Opening Act beim Scooter-Konzert vor über 20.000 Gästen.

Nun hat uns am Donnerstag jedoch eine nicht so gute Nachricht erreicht: Jerome hatte einen schweren unverschuldeten Verkehrsunfall. Das haben seine Frau Anni und sein Management in einem Statement auf Social Media bekannt gegeben. Der DJ und Produzent liege zurzeit im Krankenhaus und es werde sich bestmöglich um ihn gekümmert. Es bestehe zum Glück auch keine Lebensgefahr mehr. Live-Auftritte werde es auf unbestimmte Zeit keine geben.

Hier das gesamte Statement:

Wir wünschen Jerome alles Gute und hoffen, dass wir ihn bald wieder auf der Bühne sehen.

Fotocredit: Jerome (Press Pic)