Niveau am Nullpunkt: Das sind die 4 trashigsten EDM-Songs

Diese EDM-Songs sind das Musik-gewordene RTL Nachmittagsfernsehen

„Musik ist Geschmacksfrage!” An dieser Aussage besteht kein Zweifel. Trotzdem gibt es immer wieder Songs die sind – sagen wir – schwierig. Hier findet ihr eine Auswahl aus der Liste der ganz schlimmen Fälle.

4. DJ Antoine, Sido, Moe Phoenix – Yallah Habibi

Der neuste Song des Schweizer ist einfach nur zum Kopfschütteln. Eine Millionen Mal wurde die Nummer bis jetzt auf Spotify gestreamt, und das sind eindeutig 2 Millionen Plays zu viel. Das Instrumental ist unspektakulär, durch Textpassagen wie “Du hörst mir immer zu, so wie Siri” oder “Süß und exotisch – Kiwi” wird der Track aber zum fremdschämen schlecht.

Lieber Sido, das sollte dir peinlich sein!

3. The Chainsmokers – Selfie

Wir kennen die Chainsmokers durch großartige Songs wie zum Beispiel „Dont let me Down“. Leider haben aber auch die Chainsmokers eine dunkle Vergangenheit: Der Durchbruch gelang dem Duo nämlich mit dem Lied #Selfie. Mit dem Lied haben sie sicherlich die elektronische Musik nicht neu erfunden. Schlimm ist das noch nicht, aber die Vocals sind einfach nur richtig richtig nervig.

2. Lil Kleine & Ronnie Flex – Stoff und Schnaps

Dieses Lied ist einfach der Inbegriff von Cringe. Ein langweiliger House-Beat der so vor sich hin plätschert und dazu Rap über Drogen, Alk und Sex. Also die gleiche Mischung wie bei schon so vielen anderen davor. Unserer Meinung nach ein verdienter Platz 1, wäre da nicht….

1. Ylvis – The Fox (What Does The Fox Say?)

Diesen Song kann man im Grunde gar nicht ernst nehmen. Er ist nämlich nicht von ernsthaften Musikern produziert sondern von einen Norwegischen Comedy Duo. Was dabei raus kommt ist eine ziemlich grauhenhafte Mischung aus Trash und Witz. Und trotzdem kommen DJs immer wieder auf die großartige Idee den Song in Clubs zu spielen. Wirklich schade…

Credits: Rukes