Pen*s an Trump gerieben: DJ-Legende schockt mit Gaga-Beichte

Ein P*nis, Donald Trump und Drinks!

Kaum zu glauben, aber diese unfassbare Story ist anscheinend tatsächlich wahr. In seiner Biografie erzählt Moby, dass er vor etlichen Jahren sein bestes Stück einmal am Jackett des Multimilliardärs gerieben habe, ohne dass dieser es gemerkt habe.

Kurze Anmerkung vorweg: Zu dieser Zeit war Trump noch nicht der Präsident der Vereinigten Staaten, sondern ein Immobilien-Mogul. Gleichzeitig war er Reality-TV Star in seiner eigenen Show namens “The Apprentice”, auf Deutsch “Der Lehrling”.

Im Jahr 2001 also befand sich Moby mit ein paar Freunden auf der selben Feier, wie der amerikanische Unternehmer. Nach ein paar Drinks sagte ein Freund des DJs er solle sein Prachtexemplar an dessen Jacke reiben. Der Musiker war sich zunächst nicht sicher, bis ein weiterer Freund ihn dazu antrieb und so machte er sich auf seinen Weg …

Ich trank noch einen Vodka Shot […], zog meinen schlaffen P*nis aus der Hose und ging lässig an Donald Trump vorbei. Gleichzeitig versuchte ich den Rand seiner Jacke mit meinem Glied zu streichen. Zum Glück hat er weder etwas gemerkt, noch gezuckt.

Nach der Aktion konnte er es selber kaum fassen und bestellte sich erstmal einen weiteren Drink. Auch wenn das natürlich nicht die feine Art ist, bringt sie jeden zum schmunzeln. Schließlich zeigte der New Yorker DJ schon damals, was er von dem heutigen Präsident der Vereinigten Staaten hält.

Wenn ihr mehr solcher Stories lesen wollt, dann könnt ihr hier seine zweite Biografie “And Then It Fell Apart” bestellen. Übrigens: Alle Einnahmen gehen an gemeinnützige Organisationen, die sich für Tierrechte einsetzen!

Credits: Consequence of Sound