Starkillers äußert sich in Video zu Kontroverse um Avicii-Album!

Starkillers klärt auf

Auf den ersten Blick sieht alles nach einem ganz schlechten Witz aus. Tim Bergling stirbt und auf Grund der riesigen Aufmerksamkeit dieses Themas veröffentlicht der Produzent Starkillers ein gemeinsames verschollen geglaubtes Album.

Aber Vorsicht: es dürfen hierbei keine Tatsachen verdreht werden. Es handelt sich um ein Album des Künstlers Starkillers mit dem Namen „Killers & Rockers“ und nicht um ein gemeinsames Release mit Avicii. Glaubt man dem amerikanischen Musiker, wollte dieser dem jungen aufstrebenden Tim eine Möglichkeit an dem Projekt mitzuwirken geben.

Album als Geschenk für die Fans

„Tim war absolut unbekannt und ich gab ihm die Chance in meinem Umfeld zu wachsen“, begründet Starkillers seine Intention. Weiterhin erzählt er, dass er ihn von Schweden in die USA einfliegen ließ und ein Mentor für ihn war. Außerdem behauptet er, dass der Ex-Manager des schwedischen Superstars dafür verantwortlich ist, dass das Album nie veröffentlicht wurde.

Kurz vor dem Release von „Levels“ wurde es unter den Teppich gekehrt als wäre es nie da gewesen. Nun ist er der festen Überzeugung, dass die Fans es verdient haben das Album zu hören. Aufgrund der vielen Anschuldigungen, die er deshalb erfuhr, entschied er sich auf Twitter seinen Standpunkt zum Thema loszuwerden. Anbei haben wir euch ein Video in dem er erklärt was genau los war:

Hier könnt ihr euch das Album anhören:

Credit: Foundation Nightclub