What We Started Garrix und Carl Cox-Doku erscheint im März

Die Dance-Music-Doku “What We Started” kommt

Die Twitter-Seite „@MartinGarrixHub“ postete erst kürzlich, dass die Dokumentation bald in den Kinos zu sehen sei und veröffentlichte dazu den Cast und das Cover des Films. Wen ihr alles zu sehen bekommt? Niemand Geringeren als Carl Cox, Martin Garrix, Ed Sheeran, Usher, Steve Angello, Tiesto und David Guetta, die in einigen Interviewpassagen im Film zu Wort kommen. Vorab konnten den Film auch schon ein paar VIPs der Dance-Music-Szene, wie Paul Oakenfold, Moby und Eric Morillo, in Los Angeles exklusiv sehen – Kritik blieb dabei jedoch nicht aus.

Um was geht’s?

„What We Started“ ist nicht nur ein großes Aufgebot an namhaften Künstlern in der Dance-Music-Szene, sondern versucht gleichzeitig auch die Entwicklung der eben erwähnten Musikrichtung aufzugreifen. Dabei soll ein Vergleich zwischen den Oldies der Dance-Szene und Newbies wie Martin Garrix aufgezeigt werden. Doch genau dies ließ so manchen Unmut aufkommen, denn vor allem Veteranen des Dance-Music-Genres können sich nur schwer mit jungen Künstlern wie Garrix und Co. und deren Symbolstellung für dieses Genre identifizieren. Kommt da etwa Neid auf?

„How is a seventeen year-old kid the fucking face of dance music – what the fuck?!“

Magazine wie Dancing Astronaut oder EDM Tunes loben dagegen die Dokumentation und sehen diese als ersten echten Versuch an, über die Geschichte der Dance-Music aufzuklären.

„New documentary film What We Started looks to be our generation’s first veritable attempt at capturing the history of dance music in its entirety.“

Fazit

Dance-Music-Fans dürfen nun also gespannt auf den Inhalt der Doku sein und können sich den 23. März 2018 schon mal rot im Kalender markieren. Bis dahin, viel Spaß beim Sehen des Teasers zur Doku!

Fotocredit: Rukes